Serienproduktion

Wijdeven - Robot - wickeln

Serienproduktion

KUK Wijdeven berücksichtigt bereits während der Konstruktionsphase jedes neuen Entwurfs den späteren Produktionsprozess sowie den jeweiligen Produktionsstandort, um die Total Cost of Ownership (Gesamtbetriebskosten) für unsere Kunden so niedrig wie möglich zu halten.

Dank dieser kurzen Wege zwischen der internen Entwicklungsabteilung und der Abteilung Maschinenbau bei KUK in der Schweiz werden intern vollständige Produktionslinien – voller intelligenter automatisierter Produktionstechniken – konzipiert und zusammengebaut. Das hat dazu geführt, dass wir nicht von externen Maschinenbaufirmen abhängig sind. So können zirka 90 % des Gesamtumsatzes auf eigenen Maschinen produziert werden.

Ungefähr 60 bis 70 % einer solchen Produktionseinheit setzt sich aus Standard-Komponenten zusammen, die für alle Maschinen verwendet werden. Bei allen übrigen Maschinenteilen handelt es sich um kundenspezifische Maßarbeit. Durch diese Vorgehensweise ist die Vorlaufzeit für eine komplette Serienproduktion (in der Regel nur 8 bis 12 Wochen) erheblich kürzer und sind die Investitionskosten im Vergleich zu externen Maschinenbaufirmen niedriger.

Im Endeffekt findet sich das Ergebnis unserer Fähigkeiten und Fertigkeiten nicht in einem Katalog wieder, sondern steckt in den Anwendungen unserer zufriedenen Geschäftspartner.

 

Maßgeschneiderte Produktion

Wie sehen die Ausgangspunkte aus?